Ford und Eneco eMobility: Wallbox jetzt auch für Gewerbekunden

  • Ford bietet für Privatkunden die neue Ford Connected Wallbox an – die Installation übernimmt für den Kunden die Firma Eneco eMobility
  • Die Ford Connected Wallbox macht das Laden von zu Hause aus schneller, intelligenter und bequemer
  • Auch eine eichrechtskonforme Ladelösung für Business-Kunden kann über die Eneco eMobility realisiert werden

KÖLN / HAMBURG, 3. Mai 2021 – Um das Laden von E-Autos schneller, intelligenter und bequemer zu gestalten – und so den Umstieg vom konventionellen zum elektrischen Fahren noch leichter zu machen –, macht Ford seinen Kunden ab sofort ein neues Wallbox-Angebot und geht dafür eine Partnerschaft mit der in Hamburg ansässigen Eneco eMobility ein: Wer als Privatkunde für seinen batterie-elektrischen Ford Mustang Mach-E oder für seinen Ford mit Plug-In-Hybrid-Antrieb eine Ford Connected Wallbox erwirbt, kann diese Ladestation nun von der Eneco eMobility unkompliziert und zuverlässig installieren lassen (Preis: 599 Euro inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich Installation). Der Kunde kann den gesamten Prozess beim Händler vor Ort oder online beauftragen. Die Ford Connected Wallbox lässt sich mithilfe der FordPass-App von Smartphone des Kunden aus überwachen und steuern. So lässt sich zum Beispiel der aktuelle Ladezustand des Fahrzeugs per App überprüfen, der Wallbox-Zugang aktivieren oder deaktivieren und die Kontrolle an andere FordPass-Nutzer übertragen. Nachdem Ford und Eneco eMobility bereits in Belgien und den Niederlanden erfolgreich zusammenarbeiten, wird die Kooperation nun auch in Deutschland fortgesetzt:

Für Ford-Geschäftskunden steht nun eine eichrechtskonforme Wallbox-Lösung von Eneco eMobility zur Verfügung: die Alfen Eve Single Pro-Line erleichtert unter anderem die gesetzlich vorgeschriebene Abrechnung der Strom-Tankkosten (Preis: ab 995 Euro netto zuzüglich Installation).

„Deutschland ist für uns ein ganz wichtiger Markt in Europa“, erklärt Joris Laponder, Chief Customer Officer bei Eneco eMobility. „Unser Motto lautet ‚e-mobility made e-asy‘. E-Mobilität wird hier gerade von einem Zukunftsthema zu einem der großen Trends der Gegenwart. Darum freuen wir uns sehr, dass wir die bisher so fruchtbare Zusammenarbeit mit Ford in den Niederlanden und in Belgien nun auch in Deutschland fortsetzen.“

Stefan Wieber, Direktor Pkw der Ford-Werke GmbH für Deutschland, Österreich und die Schweiz, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir nun unseren Kunden neben der modernen und intelligenten Wallbox auch eine maßgeschneiderte und unkomplizierte Installationslösung anbieten können“.


Eneco eMobility BV

Eneco eMobility ist einer der Top-Ladedienstleister in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg und hat den Anspruch, in den kommenden Jahren in Europa zu expandieren. Eneco eMobility kümmert sich um die Installation und das Management von Ladestationen im privaten Bereich und bei Unternehmen. Eneco eMobility verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung. Im Jahr 2018 wurde Eneco eMobility zu einem eigenständigen Unternehmen mit Eneco als 100%igem Anteilseigner.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Schermafbeelding 2019-06-06 om 11.51.49
Weiter lesen?

Weitere finden
Dies auch
interessant

Eine Auswahl unserer
Partner

Über E-Mobilität und Ladestationen

Wir ermöglichen Ihnen einen kostengünstigen Einstieg in die E-Mobilität. Vom Angebot bis zur Abrechnung kommunizieren wir klar strukturiert und transparent, welche Kosten auf Ihr Unternehmen zukommen. Die Tarife für Strom und Ladevorgang können je nach Anbieter und Fahrzeugmodell variieren.

Wer sich mit dem Kauf eines Elektroautos beschäftigt, kommt um die Frage der passenden Ladesäule nicht drum herum. Die wichtigsten Kriterien bei der Wahl der passenden Ladestation sind die Ladeleistung, die Anzahl der Ladepunkte und das vorhandene Stecker-System.

Mit einem Ladechip haben Sie, Ihre Kunden oder Mitarbeiter Zugang zu über 80.000 öffentlichen Ladestationen. Für die Abrechnung und Kostenübersicht von Ladevorgängen in Ihrem Unternehmen, gibt es indivduelle Branchenlösungen völlig automatisch und ohne Aufwand.